Long COVID ‚Äď Definition

Long COVID beschreibt gesundheitliche Folgen einer SARS-CoV-2 Infektion. Am 06.10.2021 definierte die WHO den ‚ÄěPost-COVID-19-Zustand‚Äú (post-COVID-19 condition) f√ľr Erwachsene als eine ab 3 Monate nach sehr wahrscheinlicher oder nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion √ľber mindestens 2 Monate persistierende, fluktuierende oder wiederkehrende Folgesymptomatik, die f√ľr Long COVID typisch ist und nicht durch eine wahrscheinlichere Diagnose erkl√§rt werden kann. F√ľr Kinder und Jugendliche wurde von der WHO noch keine endg√ľltige Definition des ‚ÄěPost-COVID-Zustands‚Äú vorgeschlagen. In einem Konsenspapier einer Arbeitsgruppe von Konvent-Gesellschaften der Deutschen Gesellschaft f√ľr Kinder- und Jugendmedizin DGKJ einigte man sich aber auf eine √§hnliche Nomenklatur:

alc long covid definition zeitleiste - √Ąrzte und √Ąrztinnenverband Long COVID

Ersten 4 Wochen

Acute COVID-19

Alles innerhalb der ersten 4 Wochen wird der akuten Erkrankung zu gerechnet

4 – 12 Wochen

Ongoing symptomatic COVID-19

Zwischen 4 Wochen bis 12 nach Infektion spricht man von fortwährend symptomatischen COVID-19

Länger als 12 Wochen

Post-COVID-Syndrom

Halten die Symptome länger als 12 Wochen so ist von Post-COVID-19-Zustand (WHO) oder Post-COVID-19 Syndrom (AWMF Leitlinie/ NICE) die Rede

Long COVID

Die Bezeichnung Long COVID wurde initial von Erkrankten gepr√§gt und wird heute als √ľbergreifender Begriff f√ľr alle Symptome benutzt, die l√§nger als 4 Wochen nach Prim√§rinfektion anhalten oder sich in gewisser zeitlicher Latenz in Zusammenhang mit einer SARS-CoV-2 Infektion entwickeln. Damit wird fortw√§hrendes symptomatisches COVID-19 und das Post-COVID-19 Syndrom zusammengefasst. Patient:innen mit Long COVID sind in der Regel nicht mehr ansteckend.